Aller au contenu Aller au menu Aller à la recherche

Logo du site

Accueil > BIBLIOTHEQUE > Approche historico-critique > Ouvrages en allemand > Beiträge zur Erklärung des Ḳorân (Hartwig HIRSCHFELD)

Beiträge zur Erklärung des Ḳorân (Hartwig HIRSCHFELD)

HIRSCHFELD (Hartwig), Beiträge zur Erklärung des Ḳorân, Leipzig, O. Schulze, ("Morgenländische Forschungen ; 9"), 1886, IV+99 p.

L’auteur

Hartwig Hirschfeld était un spécialiste des langues sémitiques et se consacra notamment à l’étude des interactions entre les cultures juive et arabe au Moyen âge. Il est né à Thorn, en Allemagne (aujourd’hui Torun, en Pologne). Il a obtenu son doctorat à Strasbourg, en France (alors en Allemagne) et a déménagé en Angleterre en 1889. Il enseigna à Montefiore College, Ramsgate. En 1901, il a été nommé bibliothécaire et professeur de langues sémitiques à la Jews’ College, à Londres. Il a aussi enseigné l’hébreu, l’épigraphie sémitique et l’éthiopien à la College University (professeur en 1924). Son principal travail s’est consacré aux interactions entre les cultures juive et arabe ainsi que sur la littérature arabe des Juifs.

Préface (p. III-IV)

Die folgenden Ausflilirungen geben sich als Ueber-
arbeitung bezw. Erweiterung einer im Jahre 1878 nieder-
geschriebenen Studie, von der damals ein Theil unter
dem Titel Jüdische Elemente im Kordn und in sehr geringer
Auflage veröffentlicht wurde. Die Wichtigkeit des Gegen-
standes gebot einerseits eine stetige Fortsetzung der
Untersuchungen über die musivische Zusanmiensetzung des
Koran, hielt aber andererseits von voreiliger Weiterver-
öffentlichung ab. Nachdem ich solchergestalt das ganze
in jenem Schriftchen enthaltene Material’ ^’ ’soweit, ich
dasselbe für geeignet hielt — völlig umgeafbeitei,’hie^*^ge-
strichen, dort erweitert, manches an anderem "Orijön -^it^e-
theilte, aber dazugehörige, herangezogen, mebrl^^ andere
Ausgangspunkte gefunden imd Resultate gewiviüie^.hgibey.
wage ich, das Büchlein in die Reihe der Schriften zur
Kritik des Koran einzustellen. Etwas Abschliessendes er-
reicht zu haben, bin ich um so weiter entfernt zu be-
haupten, als doch wohl immer noch die üeberzeugung
vorwalten muss, dass auf diesem Gebiete noch eine Un-
menge von Fragen offen stehen. Der Koran wird das
grosse Räthselbuch bleiben, und die vielen wirklichen
und scheinbaren Räthsel wirken doch wohl hier und da för
wenig versprechende Lösungsversuche abschreckend. —
Warum ich den allgemeineren Titel gewählt habe, wird
aus dem Schriftchen selbst zu ersehen sein.

Die jüngere Litteratur zur Geschichte des Islam war
mir in der Abgeschlossenheit meines Arbeitsortes einer-
seits nicht gut zugänglich, andererseits würde eine irgend-
wie eingehende Berücksichtigung derselben mich die ge-
steckten Grenzen über Gebühr haben überschreiten lassen.

H. H.

Table des matières

  • I. Die Jahre Vorbereitung
  • II. Der geistige Standpunkt der juden des Hidjâz
  • III. Die medinischen Sûren

Verzeichniss der angeführten Stellen

A noter : version révisée et étendue de la première étude intitulée "Jüdische Elemente im Ḳorân" paru en 1878

Voir en ligne : Lire l’ouvrage dans son intégralité (éd.1886)

Répondre à cet article

Site réalisé avec SPIP | Squelette BeeSpip