Aller au contenu Aller au menu Aller à la recherche

Logo du site

Accueil > BIBLIOTHEQUE > Approche historico-critique > Ouvrages en allemand > Mohammed : Eine Biographie (Hans JANSEN)

Mohammed : Eine Biographie (Hans JANSEN)

JANSEN (Hans), Mohammed : Eine Biographie, Munich, Verlag C. H. Beck, 2008, 491 p. ISBN 3406568580. Traduction allemande par Marlene Müller-Haas en un volume de deux ouvrages en néerlandais intitulés :

- De Historische Mohammed : de Verhalen uit Medina, Amsterdam, 2007
- De Historische Mohammed : de Mekkaanse verhalen, Amsterdam (Arbeiderspers), 2005

L’auteur

Dr Johannes J.G. Jansen (Amsterdam 1942) a été professeur de la pensée islamique contemporaine à l’Université d’Utrecht (Pays-Bas) à partir de 2003 jusqu’à sa retraite en 2008. M. Jansen a enseigné l’arabe et l’islamologie à l’Université de Leyde, de 1982 jusqu’à Mai 2005. Du début de 1979 jusqu’à l’été 1982, il a été directeur de la recherche au Nederlands Instituut voor Arabische Egyptische études en archéologie. Il a également enseigné à l’Université de Groningen (1975-1979) et à l’université d’Amsterdam (1982).

Son cursus : il a étudié à Amsterdam (1960-1964), Le Caire (1966-1967) et de Leyde (1964-1968). Il a reçu des diplômes de la Faculté de Théologie de l’Université d’Amsterdam (hébreu et de l’histoire de la philosophie, 1961), l’Université d’Amsterdam Faculté des arts (BA, hébreu, araméen et en arabe, 1964) et Leiden la Faculté des arts (MA, arabe, Turc, et d’Histoire du Moyen-Orient). Il a obtenu un doctorat à Leiden en 1974.

Présentation

Hans Jansen macht in dieser meisterhaften Biographie die Erzählungen über Mohammeds Leben zum Ausgangspunkt einer faszinierenden Suche nach dem historischen Kern der Legenden. Das Ergebnis ist auch für westliche Wissenschaftler eine kalte Dusche : Wir wissen viel weniger über den Propheten als angenommen - und das geläufige Bild von Mekka, vom Koran und vom frühen Islam insgesamt ist zu revidieren. Um den Propheten des Islam ranken sich viele Legenden, die mehr als ein Jahrhundert nach seinem Tod aufgezeichnet wurden. Von den Wundergeschichten abgesehen, wird das Grundgerüst dieser Erzählungen heute meist für historisch gesichert gehalten. Demgegenüber unterzieht Hans Jansen die Legenden einer schonungslosen historischen Überprüfung. Dabei greift er auf neueste archäologische und philologische Erkenntnisse zurück und berücksichtigt auch die Argumente der Forscher, die die Existenz Mohammeds überhaupt in Zweifel ziehen. Er geht der Bedeutung des Namens ’Mohammed’ nach, korrigiert unser bisheriges Bild von den Städten Mekka und Medina, beschreibt, wie Mohammed erste Anhänger gewonnen hat, und greift die heute lebhaft diskutierte Frage nach einer möglichen christlichen Prägung des Korans auf. Erstmals seit Jahrzehnten liegt mit diesem Buch wieder eine umfassende Mohammed-Biographie auf dem neuesten Forschungsstand vor.

(Source http://www.chbeck.de/productview.aspx?isbn=9783406568589)

Presentation in english

Table des matières

http://bilder.buecher.de/zusatz/23/23035/23035619_inha_1.pdf

Voir en ligne : aperçu de l’ouvrage (éd. 2008)

Répondre à cet article

Site réalisé avec SPIP | Squelette BeeSpip