Aller au contenu Aller au menu Aller à la recherche

Logo du site

Accueil > BIBLIOTHEQUE > Approche littéraire > Ouvrages en anglais > Publication of "God is Beautiful : The Aesthetic Experience of the Quran" (...)

Publication of "God is Beautiful : The Aesthetic Experience of the Quran" by Navid Kermani (February 2015)

Publication of "God is Beautiful : The Aesthetic Experience of the Quran" by Navid Kermani (February 2015)

Kermani (Navid), God is Beautiful : The Aesthetic Experience of the Quran,
Hoboken, N.J, John Wiley, 2015, 400 p. ISBN 978-0745651675 (English version of "Gott ist shön. Das ästhetische Erleben des Koran")

Author

Navid Kermani is a writer and Islamic scholar who lives in Cologne, Germany. He has been awarded numerous prizes for his literary and academic work, the most recent being the Buber-Rosenzweig Medal in 2011.

Presentation

The melodious recitation of the Quran is a fundamental aesthetic experience for Muslims, and the start of a compelling journey of ideas. In this important new book, the prominent German writer and Islamic scholar Navid Kermani considers the manner in which the Quran has been perceived, apprehended and experienced by its recipients from the time of the Prophet to the present day.

Drawing on a wide range of Muslim sources, from historians, theologians and philosophers to mystics and literary scholars, Kermani provides a close reading of the nature of this powerful text. He proceeds to analyze ancient and modern testimonies about the impact of Quranic language from a variety of angles. Although people have always reflected on the reception of texts, images and sounds that they find beautiful or moving, Kermani explains that Islam provides a particularly striking example of the close correlation, grounded in a common origin, between art and religion, revelation and poetry, and religious and aesthetic experience.

This major new book will enhance the dialogue between Islam and the West and will appeal to students and scholars of Islam and comparative religion, as well as to a wider readership interested in Islam and the Quran.

Table of Contents

Preface

I. The First Listeners
II. The Text
III. The Sound
IV. The Miracle
V. The Prophet among the Poets
VI. The Sufi Listeners

Bibliography

Translated by Tony Crawford

Presentation of the original German publication)

Presentation online
Religionen haben ihre Ästhetik. Sie sprechen in Mythen und Bildern, sie binden ihre Anhänger durch die Anziehung ihrer Formen, Klänge und Rituale und nicht zuletzt durch die Poesie ihrer Texte. Für den Koran, das Gründungsdokument des Islams, gilt dies in besonderer Weise, ist doch das größte und für viele Theologen einzige Bestätigungswunder Mohammeds die sprachliche Schönheit und Vollkommenheit seiner Verkündigung. Die musikalische Rezitation des göttlichen Wortes ist für gläubige Muslime eine ästhetische Grunderfahrung und Ausgangspunkt faszinierender Gedankenreisen, die im Mittelpunkt dieses Buches von Navid Kermani stehen.
Als poetischer Text und musikalische Rezitation steht der Koran seit jeher im Zentrum arabisch-islamischer Kulturen. In welchem Maße die Offenbarung von Muslimen künstlerisch erlebt wird, läßt sich heute noch im kulturellen Leben von Städten wie Kairo oder Damaskus beobachten. In der westlichen Literatur ist jedoch der Koran als ein ästhetisches Phänomen bislang kaum beachtet worden.
Muslimische Autoren betonten zu allen Zeiten immer wieder die literarische Qualität des Koran als einen entscheidenden Faktor für die rasche Verbreitung des Islams. Sie verweisen dabei auf unzählige Geschichten in der muslimischen Literatur, die von der überwältigenden Wirkung der koranischen Rezitation auf die Zeitgenossen Mohammeds erzählen, von Menschen, die sich beim Hören eines Koranverses spontan bekehren, die weinen, schreien, in Verzückung geraten, ohnmächtig werden oder gar sterben.

Voir en ligne : Editor/Preview (Wiley)

Site réalisé avec SPIP | Squelette BeeSpip